Aktuelles

Für 2017 erwarten wir Fohlen von Cowboy Del Cielo und den folgenden Stuten

Miss Instant Candice (7.4.17)

One Pleasant Surpris (15.4.17)

MJ Einsteins Whiz (30.4.17)

Dual Chex Cash (8.5.17)

Princeshotchocolate (8.5.17)

Unsere Anjolina Whiz erwartet ein Fohlen von Shotgunner (5.5.17)

Unsere ROOSTER Töchter Flip A Roo (21.5.17) und Gallo Del Blanco (1.6.17) bekommen ihre Fohlen von Yankee Gun.

          
                                      

 

GEORGE MASCHALANI KURS 29./30. April 2017

   


Der Schwerpunkt des Kurses wird auf der Ranch Riding liegen. Wenn die Teilnehmer es wünschen, kann auch die Sicht des Richters auf diese Disziplin zum Thema gemacht werden.

George Maschalani, in der Westernreitszene lange bekannt, ist mehrfacher Europa- und Deutscher-Meister, Futurity Champion, Reiter des Jahres, AQHA und APHA Richter, sowie Ausbilder für Pferdewirte und Mitglied der deutschen Reining Nationalmannschaft.  

Auf den Deutschen Meisterschaften der EWU George ein mal wieder den Titel Deutscher Meister erringen. Mit seinem 6 jährigen Painthorse Hengst „Jewles Little Spook“ konnte er die Prüfung Jun. Ranch Riding klar für sich entscheiden. 62 Pferd/Reiterkombinationen waren im Goround in der Ostbayernhalle in Kreuth gestartet. Die Ranch Riding ist eine neue Disziplin im Westernsport und hat gleich bei ihrer Einführung im letzten Jahr alle Starterzahlenrekorde gebrochen. Viele Reiter und Zuschauer sagen, es ist die authentischste Disziplin im Westernsport, da sie am besten die Qualitäten eines Western-Arbeitspferdes zeigt. Es wird absolute Rittigkeit (Durchlässigkeit) bei flotter Geschwindigkeit verlangt. Rasches Reagieren auf dennoch fast unsichtbare Hilfen und das u.a. an Hindernissen die der täglichen Arbeit auf der Ranch entlehnt sind, wie das Öffnen eines Tores, Slalom um Hindernisse (wie im Buschland) oder das sichere Überqueren von Bodenhindernissen. Aber auch Manöver wie fliegende Wechsel oder rasante Hinterhandwendungen sind gefordert.  

Schon im letzten Jahr konnte der Erbacher Pferdeausbilder diese beliebte Disziplin für sich entscheiden und schrieb damit einmal mehr Geschichte im Westernsport, denn er war der 1.Deutsche Meister der in Ranch Riding geehrt wurde. Einmal mehr deshalb, weil er 1995 auf der damals 4. Deutschen Meisterschaft gleich in 5 Disziplinen den Titel holte; das ist in den 25 Jahren seit eine DM in dieser Reitsportart ausgerichtet wird nie wieder vorgekommen – nur er selber war einmal nah dran, mit drei Meistertilteln einige Jahre später. Dieser besonderen Leistung gedachte die EWU in diesem Jahr auf ihrer Jubiläums Veranstaltung „25 Jahre German Open“: mit einem lebensgroßen Plakat von George Maschalani welches an diese Meisterschaft vor 21 Jahren erinnert.  

Kursgebühr 280 €
Box 20 € / pro Nacht, Einstreu und Heu inclusive 

Anmeldung bitte an:
Mohamed Cheban  0174 99 68 000
js@scharf-cheban-quarterhorses.de
unter Angabe von: 

Name Reiter
Name Pferd
Geschlecht und Alter Pferd
Anreise wann? (Freitag oder Samstag) 

Die Pferde müssen einen gültigen Impfpass haben und gegen Influenza/Herpes geimpft sein. 

Überweisung bitte auf:
Deutsche Bank
SCCH GmbH
IBAN DE54 1207 0024 0460 3007 00 

Sollten nicht genügend Teilnehmer zusammenkommen, kann der Kurs gestrichen werden. Schon eingezahlte Kursgebühren werden dann zurück erstattet.
Ein Teilnehmerplatz ist erst fest gebucht, wenn das Geld überwiesen worden ist. 

Wir freuen uns auf euch!

          
                                      

KURS mit DASI 8./9. April 2017

Jadasa Jablonowski (aka. Dasi) ist spezializiert auf das Training von All-Around-Pferden. Sie trainiert Pferde und coacht Amateure und Jugendliche in einer Vielzahl von Disziplinen: Pleasure, Trail, Western Riding, Horsemanship, Showmanship, Hunter Under Saddle uvm.

Dasi ist mehrfache QH Europameisterin und Vize-Europameisterin, mehrfache AQHA & DQHA High Point Gewinnerin, Deutsche Meisterin, Italienische Meisterin, All-Around Champion und hat viele Europameister der Amateur und Jugendklassen trainiert. 2015 wurde sie World Show Finalist Junior Hunter Under Saddle in den USA.  Ihre über 20-jährige Erfahrung im Quarter Horse Turniersport gibt sie an Ihre Kunden weiter. 

Es wird intensiv in 2er Gruppen geritten. Dasi ist für jeden Wunsch offen. Die Kleingruppen werden dann je nach Lerninteresse eingeteilt. 

Kursgebühr 280 €
Box 20 € / pro Nacht, Einstreu und Heu inclusive 

Anmeldung bitte an:
Mohamed Cheban  0174 99 68 000
js@scharf-cheban-quarterhorses.de

unter Angabe von:
Name Reiter
Name Pferd
Geschlecht und Alter Pferd
Anreise wann? (Freitag oder Samstag) 

Die Pferde müssen einen gültigen Impfpass haben und gegen Influenza/Herpes geimpft sein.

Überweisung bitte auf:
Deutsche Bank
SCCH GmbH
IBAN DE54 1207 0024 0460 3007 00 

Sollten nicht genügend Teilnehmer zusammenkommen, kann der Kurs gestrichen werden. Schon eingezahlte Kursgebühren werden dann zurück erstattet.

Ein Teilnehmerplatz ist erst fest gebucht, wenn das Geld überwiesen worden ist.
Wir freuen uns auf euch! 

          
                                      

REINING KURS mit TORSTEN GÄRTNER 11./12. Februar 2017

Der Reining- Kurs ist für maximal 10 Teilnehmer geplant. Es wird in kleinen Gruppen geritten, so dass die Teilnehmer bei ihrem jeweiligen Trainingsstand gut „abgeholt“ werden können.

Kursgebühr 230 €, Box 20 € incl. Heu und Einstreu

Die Pferde brauchen einen gültigen Impfpass Herpes und Influenza.

Bitte meldet euch unter js@scharf-cheban-quarterhorses.de oder auch telefonisch bei Mohamed 0172 9968000 an.

Bitte nennt uns schriftlich:
euren Namen
Name, Geschlecht und Alter des Pferdes
Anreisetag

Der Kurs gilt erst als verbindlich gebucht, wenn das Geld auf folgendem Konto eingegangen ist:

Julietta Scharf
Deutsche Bank
IBAN DE54 12070024 0460 3007 00
unter Angabe von Pferd und Reiter.

Vielen Dank! – Wir freuen uns!
Wenn nicht genug Teilnehmer zusammen kommen, kann der Kurs abgesagt werden.

Torsten hatte die Möglichkeit bei Ludwig Quarter Horses in Bitz ein 4-wöchiges Praktikum zu absolvieren. An seinem letzten Praktikumstag bekam er dann das Angebot als Co-Trainer dort zu arbeiten.

Im Jahr 1999 machte er erstmals in der Turnier-Szene auf sich aufmerksam, als er bei der 1. European Reined Cowhorse Futurity in Nümbrecht mit sauberen Manövern, gepaart mit hohem Risiko bis ins Finale vordrang.

Um sich weiterzuentwickeln ging er, nach 1 ½ Jahre bei LQH, das erste Mal in die USA zu  Todd Arvidson nach Oklahoma. Wieder zurück in Deutschland arbeitete er für 4You Quarter Horses und GGA Enterprises. Anschließend machte Torsten sich selbststängig  und trainierte unter anderem auf der Wild West Ranch.

2009 ging er als eigenständiger Trainer wieder zu LQH auf den Schwantelhof nach Bitz.

Aktuell trainiet er in 93133 Burglengenfeld auf der Anlage von Fam. Moser.

In einem Interview sagte Torsten einmal: „Ich will aus jedem Pferd sein Bestes heraus holen. Das Beste zu erkennen, heraus zu kitzeln, aber auch die Leistungsgrenzen zu akzeptieren, das empfinde ich als große Herausforderung in meinem Beruf. Jede Pferdepersönlichkeit lehrt mich Neues.“


          
                                      

 

Rückblick 2016

Rückblick 2015

Rückblick 2014

Kommentare sind geschlossen.